Abschlussprüfung Sommer 2016

Mediengestalter digital und print

Übersicht

Ich unterrichte die folgenden Prüfungsthemen bei:

CimdataITW Berlin

Die Prüfungsthemen der Abschlussprüfung Sommer 2016 für Mediengestalter digital und print sind von der ZFA Medien nun offiziell bekanntgegeben worden.

Ich werde die Prüfungsvorbereitung der folgenden Themen bei den Bildungsträgern ITW Berlin und Cimdata unterrichten.

Prüfungsthemen der Abschlussprüfung 2016

für Mediengestalter digital und print

 

Struktur der Prüfung
1. Je Prüfungsbereich „Konzeption und Gestaltung“ und „Medienproduktion“:
Die Aufgaben U1-U9 sind für alle Fachrichtungen und Schwerpunkte identisch.
2. Fachrichtungsspezifischer Teil:
Je Prüfungsbereich „Konzeption und Gestaltung“ und „Medienproduktion“:
3 Aufgaben je Fachrichtung (U10 bis U12). Hier werden drei Aufgaben aus der jeweiligen Fachrichtung gestellt. Es ist entweder Gestaltung und Technik, Schwerpunkt Print oder Digital, Beratung und Planung oder Konzeption und Visualisierung zu bearbeiten.
3. Von den 12 Aufgaben sind 10 Aufgaben je Prüfungsbereich zu bearbeiten. 2 Aufgaben sind zu streichen. Alle Aufgaben U1 bis U12 sind mit 10 Punkten gleichgewichtig.
ZFA Medien

Sommerprüfung 2016 Mediengestaltung Digital und Print,
Fachrichtung Gestaltung und Technik

 

Prüfungsvorbereitung

KONZEPTION UND GESTALTUNG

Alle Fachrichtungen 

  • U1: Digitale Präsentation
  • U2: Auftragskostenverrechnung
  • U3: Schriftsatz
  • U4: Akzidenzen
  • U5: Mobiles Webdesign
  • U6: Anzeigenanalyse (Wodrich – mediawork.berlin)
  • U7: E-Book
  • U8: Datenbanken in contenManagement-Systemen
  • U9: Corporate Identity

Fachrichtungsspezifische Aufgaben Gestaltung und Technik (Print)

  • U10: Gestaltungsraster (Wodrich – mediawork.berlin)
  • U11: Messbedingungen (Farbmessung) (Wodrich – mediawork.berlin)
  • U12: Ausschießen
Gestaltung und Technik (Digital)
  • U10: Landing Page
  • U11: CMS-Hosting
  • U12: Bildkomposition (Wodrich – mediawork.berlin)

MEDIENPRODUKTION

Alle Fachrichtungen 

  • U1: Buchproduktion
  • U2: Farbseparation (Wodrich – mediawork.berlin)
  • U3: Netzwerkprotokolle
  • U4: Hardwareschnittstellen
  • U5: Meta-elemente
  • U6: Bildbearbeitung (Wodrich – mediawork.berlin)
  • U7: Datenmengenberechnung (Wodrich – mediawork.berlin)
  • U8: SQL
  • U9: Farbcodierungen (Wodrich – mediawork.berlin)

Fachrichtungsspezifische Aufgaben

Gestaltung und Technik (Print)
  • U10: Bild-Dateiformate (Wodrich – mediawork.berlin)
  • U11: Prozesskontrolle
  • U12: PDF/X (Wodrich – mediawork.berlin)
Gestaltung und Technik (Digital)
  • U10: Bild Dateiformate (Wodrich – mediawork.berlin)
  • U11: Datenbank Serveranbindung
  • U12: Farbtemperatur (Wodrich – mediawork.berlin)

Diese Informationen sollen bei den umfassenden Ausbildungsinhalten des Ausbildungsberufes Mediengestalter Digital und Print eine Hilfestellung zur Prüfungsvorbereitung sein. Weitere Informationen zu den genannten Themengebieten kann der ZFA nicht erteilen.

Achtung:
Diese genannten Prüfungsgebiete haben nur ihre Gültigkeit, wenn die vorgesehene Prüfung verwendet werden kann. Sollte eine Ersatzprüfung notwendig werden, weil weitere Prüfungsinhalte als die von uns veröffentlichten im Vorfeld bekannt werden, so verlieren die folgenden Prüfungsgebiete ihre Gültigkeit.

%d Bloggern gefällt das: